Du willst also lernen, wie man einen klaren Traum bekommt?

Sei versichert, dass du bei uns an der richtigen Adresse bist.

Ob du dich in luziden Träumen ohne Erfolg versucht hast, oder ob du erst kürzlich diese wunderbare mentale Fähigkeit entdeckt hast und sie so schnell wie möglich erlernen willst…

Ich bin hier, um dich an die Hand zu nehmen und dir genau zu zeigen, wie es gemacht wird…

Wie man luzid träumt: Die ehrliche Wahrheit

Erstens, nur für den Fall, dass du dir nicht sicher bist, hier ist die wissenschaftliche Definition eines klaren Traums.

Es ist ein beliebiger Traum, indem du erkennst, dass du träumst und/oder in der Lage bist, die einzelnen Elemente des Traums zu kontrollieren. Das ist im Grunde alles.

In Bezug auf die Gehirnaktivität wirst du auf Ebenen arbeiten, die dem vollen Wachbewusstsein ähneln. Trotz der Tatsache, dass du fest eingeschlafen bist..

Das ist das Paradoxon des luziden Träumens.

Aber das macht es nicht weniger zu einem echten, wissenschaftlich bewiesenen Bewusstseinszustand.

Das Beste daran ist, dass jeder lernen kann, wie man es macht. Die heutige Einführung umfasst einige der wichtigsten Punkte und eine Liste von Methoden, die du selbst ausprobieren kannst.

Aber jetzt lasst uns über das Mindset sprechen.

Denn du wirst ein starkes Mindset brauchen, um diese Kunst wirklich zu meistern.

Das bedeutet, dass du akzeptieren musst, dafür arbeiten zu müssen.

Wenn du zum ersten Mal bewusst träumst, wirst du vermutlich überglücklich sein (obwohl der Klartraum höchstwahrscheinlich durch die Kraft der unbewussten Inkubation entsteht).

Die meisten Menschen müssen mit einer Hintergrundlektüre beginnen und sich mental darauf vorbereiten, denn klare Träume sind eine lebensverändernde Gelegenheit für uns alle. Wenn du lernen willst, wie man klare Träume erreicht, gibt dir dieser Artikel einen Vorgeschmack auf die Denkweise und Techniken, die du lernen musst.

Also, beginnen wir gemeinsam…

Wenn du lernen willst, wie man luzide Träume hat, musst du ab heute drei Dinge in dein Leben injizieren:

Zeit

ZeitEs braucht Zeit, um eine neue Fähigkeit wie das luzide Träumen zu erlernen.

Denn du brauchst…

  • Zeit, deine Träume aufzunehmen
  • Zeit zum Meditieren und Inkubieren der Selbsterkenntnis während des Tages
  • Zeit für die Durchführung einer Routine zur Vor-Schlaf-Luzidität
  • Zeit zum Lesen und Recherchieren (wie du es jetzt tust…)
  • Zeit, tatsächlich im Bett zu liegen und zu schlafen!

Wenn dein Lebensstil ein wahnsinniger Sprint zwischen dem Büro und schreienden Kindern ist, und du unter schwerem Schlafmangel leidest, ist es vielleicht gerade nicht die beste Zeit, um mit klaren Träumen zu beginnen.

Ebenso, wenn du ein Student bist oder einen vielbeschäftigten Job hast, wirst du durch diese zeitlichen Verpflichtungen vermutlich zu viel Druck haben.

In einer idealen Welt solltest du dir zum Ziel setzen, 30 Minuten am Tag für dein neues Hobby zu investieren.

Plane also voraus und finde Wege, die Zeit, die du benötigst, aufbringen zu können.

Disziplin

Zu lernen, wie man klare Träume hat, ist ein bisschen wie das Erlernen eines neuen Instruments.

Zu Beginn hält sich die Begeisterung noch in Grenzen, wenn man nur drei sich wiederholende Noten auf dem Klavier spielen kann.

Aber du legst den Grundstein für viel größere Dinge – und dein frühes Engagement wird sich später auszahlen.

Eigne dir eine disziplinierte Denkweise an und ziele darauf ab, in den ersten 30 Tagen in deiner Praxis konsequent zu sein, um wirklich das Beste aus dieser unglaublichen Fähigkeit herauszuholen.

Leidenschaft

Welches Fach hast du in der Schule am meisten gehasst?

Wie viel Aufwand hast du dafür aufgewendet, verglichen mit deinem Lieblingsfach oder Hobby?

Leidenschaft macht das Lernen zu einer Belohnung an sich, und wenn man das mit der Freude an klaren Träumen kombiniert, hat man alle Motivation, die man braucht, um an seinem Klarheitstraining festzuhalten, bis es sich letztlich auszahlt.

Wie lange dauert es, einen klaren Traum zu haben?

Wie lange dauert esHier fliegt meine Analogie zum Klavierunterricht manchmal auseinander, weil niemand beim ersten Versuch so spielen kann wie Chopin.

Aber überraschenderweise ist dies bei klaren Träumen mögich.

Viele meiner Leser haben mir geschrieben, dass sie innerhalb von 1, 2 oder 3 Nächten nach dem ersten Versuch einen klaren Traum hatten.

Das liegt daran, dass es nur eine Voraussetzung für einen klaren Traum gibt: Die Erkenntnis, dass du träumst. Natürlich ist das leichter gesagt als getan.

Aber die meisten haben nicht so viel Glück. Im Durchschnitt dauert es etwa 2 Wochen, bis die Leute ihre erste kurze Momentaufnahme von Klarheit erleben.

Natürlich kann diese, je nach Individuum, sehr unterschiedlich ausfallen…

Einige Menschen sind bereits darauf vorbereitet, zu klaren Träumern zu werden und brauchen nur einen sanften Schubser in die richtige Richtung.

Andere müssen bis zuletzt an der Hand gehalten werden, und genau hier kommt die Notwendigkeit der Disziplin ins Spiel.

Auch wenn du den Dreh rausbekommen hast, neigen klare Träume immer noch dazu, eine mentale Vorbereitung zu erfordern. Du wirst jedoch genau wissen, was du tust, und es wird viel einfacher, luzide Träume auf Abruf zu haben.

Eines Tages wirst du nur noch einen Bruchteil der Anstrengung aufwenden müssen und dennoch in der Lage sein, lange und intensive bewusste Träume zu verwirklichen – in denen du alles erreichen kannst, was du willst.

Irgendwann wirst du in der Lage sein, ein Kunstwerk zu studieren und es zu visualisieren während du einschläfst – wohlwissend, dass du diese Traumlandschaft heute Abend bei deinen Abenteuern betreten wirst!

Deine wichtigsten Trainingsziele für luzides Träumen

ZieleWir bieten zwei Möglichkeiten, um zu lernen, wie man luzide Träume bekommt:

  • Unsere Website hat eine Menge Lernmaterialien zu bieten. Erkunde so viel wie möglich davon – es ist kostenlos!
  • Unser kostenloser Online-Kurs, der aus einer Reihe von optimierten Tutorials besteht, die innerhalb von 10 Tagen per E-Mail zugestellt werden. Er zerlegt die Konzepte und Schritte in mundgerechte Stücke – ideal, wenn du den Step-by-Step-Ansatz bevorzugen.

Lass mich nun deine wichtigsten Trainingsziele zusammenfassen.

In deinem Bestreben, dir selbst beizubringen, wie man luzides Träumen beginnt, musst du die folgenden Dinge tun:

  • Erhöhe deine Traumerinnerung (Du hast jede Nacht 100 Minuten Träume!)
  • Erhöhe deine Traumintensität (sodass sich Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Tastimpulse real anfühlen)
  • Lerne, wie man bewusst erkennt, ob man träumt (Klarheit erkennen)
  • Verbessere deine Selbstwahrnehmung im Wachzustand (eine wesentliche Voraussetzung)
  • Verbessere deine Selbstwahrnehmung in Träumen (führt zu klareren Träumen)
  • Entwickel fantastische Visualisierungskenntnisse, um dich selbst in den Schlaf zu träumen.
  • Programmiere deinen Trauminhalt aktiv, bevor du schläfst

Du wirst klarere Träume haben, wenn du die Techniken in deine Alltagsgewohnheiten integrierst.

Schließlich reflektieren deine Träume den Inhalt deiner Gedanken, Erfahrungen und Emotionen aus dem Erwachen der Realität.

Das ist der Grund, warum das bloße Denken an luzide Träume bereits heute Abend einen luziden Traum auslösen kann.

52 Möglichkeiten, klare Träume zu bekommen

Sich selbst den klaren Traum beibringen…. es macht Spaß, ist intensiv, frustrierend, euphorisch, bizarr – und sogar beängstigend.

Doch letztendlich ist luzides Träumen eine enorm lohnende und lebensverändernde Erfahrung.

Zu lernen, wie man luzid träumt, ist wie jede andere Fähigkeit, die du im Laufe der Zeit entwickelst. Es gibt kein magisches Geheimnis. Aber es gibt eine Reihe von bewährten Methoden, die du anwenden kannst.

Nachfolgend habe ich 52 Methoden aufgelistet, um deinen Einstieg zu erleichtern.

Es gibt viele Links zu anderen Ressourcen auf unserer Website. Bitte verwende diese Liste, um deine Fähigkeiten und Techniken weiter zu erforschen. Vielleicht möchtest du diese Seite sogar zu deinen Favoriten hinzufügen.

  1. Starte ein Traumjournal und schreibe jeden Morgen mindestens einen Traum auf.
  2. Überprüfe die Realität: Versuche, deine Hand durch eine Wand zu drücken und frag dich: „Habe ich geträumt?“.
  3. Führe täglich eine 10-minütige Atemmeditation durch und untersuche deine Selbstwahrnehmung.
  4. Erfahre, wie sich Gehirnströme während einer tieferen Meditation mitreißen lassen.
  5. Identifiziere deine häufigsten Traumzeichen, um klar zu werden.
  6. Steigere deine Traumintensität mit einer klaren Traumergänzung.
  7. Experimentiere mit einem Traumkraut wie Beifuß für lebendige und unvergessliche Träume.
  8. Beobachte deine hypnagogischen Halluzinationen, während du in den Schlaf gehst.
  9. Führe die Gedächtnisinduktion (MILD) vor dem Schlafengehen durch.
  10. Übe wach-induziertes luzides Träumen, wenn du nachts aufwachst.
  11. Bereite ein Traumkissen mit entspannenden Aromen vor, oder verwende einen Kissennebel.
  12. Befreie dich von allen Schlafstörungen, die deine Qualität des REM-Schlafes beeinträchtigen.
  13. Höre dir eine luzide Traum-Hypnosesitzung an, während du schlafen gehst.
  14. Höre dir unterschwellige Botschaften zur luziden Trauminduktion an.
  15. Sieh dir unser unterschwelliges, klares Traumvideo vor dem Schlafengehen an.
  16. Identifiziere deine beste Schlafhaltung für luzides Träumen.
  17. Experimentiere mit der Wake Back to Bed-Methode.
  18. Investiere in eine wirklich bequeme Matratze für einen besseren Schlaf.
  19. Lade dir eine luzide Traum-App auf dein Smartphone herunter.
  20. Verwende die Aromatherapie, um deine Träume gemäß (SILD) zu beeinflussen.
  21. Iss Käse vor dem Schlafengehen, um deine Traumintensität zu erhöhen.
  22. Während du luzid träumst, frag deinen Traum, ob er dir helfen kann, zukünftig mehr luzide Träume zu haben.
  23. Inkubiere Traumplots durch stimmungsvolle Fiktion und luzide Traumfilme.
  24. Erlaube dir, Tagträume zu träumen und erkunde bewusst surreale Fantasiewelten.
  25. Übe, außerkörperliche Erfahrungen (OBEs) einzuleiten.
  26. Trage eine Digitaluhr und führe bei jedem Glockenspiel eine Realitätsprüfung durch.
  27. Lerne die alte Kunst des Traumyogas kennen – einer tibetisch-buddhistischen Form des luziden Träumens.
  28. Ermutige dich zum falschen Erwachen, wenn du an verschiedenen Orten schläfst.
  29. Verursache bewusst eine Schlaflähmung und wechsel dann in deine gewünschte, klare Traumszene.
  30. Stelle alle 90 Minuten einen Wecker, um dich während des REM-Schlafes zu wecken und deine Träume aufzunehmen.
  31. Zähle rückwärts, während du einschläfst: „100. Ich träume. 99. Ich träume. 98. Ich träume.“
  32. Mache einen Mittagsschlaf, wenn du dich müde fühlst, besonders nach den Mahlzeiten.
  33. Gönne dir eine Wochenend-Liege, um luzide Traumtechniken zu üben.
  34. Rauche kein Marihuana und trinke keinen übermäßigen Alkohol, da dies den REM-Schlaf stört.
  35. Lass deine Angst los. Klarheit ist ein starkes und positives Werkzeug für das persönliche Wachstum.
  36. Gönne dir mindestens 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht.
  37. Führe die Zyklus-Einstelltechnik durch, indem du deine täglichen Aufwachzeiten änderst.
  38. Inkubiere einen luziden Traum, indem du bestimmst, wie du luzid wirst und was du tun wirst.
  39. Liege still und bewege langsam den Zeige- und Mittelfinger, bis du bewusst einschläfst.
  40. Während du einschläfst, wiederhole leise den Satz: „Die nächste Szene wird ein Traum sein.“
  41. Meditiere, während du einschläfst, und visualisiere deinen Weg in eine friedliche Natur-Landschaft.
  42. Erwarte spontane luzide Träume, in denen du durch das Aufblitzen der Logik luzid wirst.
  43. Investiere in Klartraum-Gadgets.
  44. Spiele Ego-Shooter, um die bewährte Wirkung von GILDs zu stimulieren.
  45. Gehe durstig ins Bett und stelle dir ein Glas Wasser in den Raum, um ein falsches Erwachen zu stimulieren, indem du es dir holst.
  46. Umgekehrt sollte man sich mit einer halbvollen Blase ins Bett legen und Träume vom Wasserlassen provozieren, um Klarheit zu erzeugen.
  47. Schärfe deine Visualisierungsfähigkeiten, um dein Selbstbewusstsein zu verbessern.
  48. Stelle dir kinästhetische Empfindungen wie Fahrradfahren oder Laufen durch ein Feld vor, während du einschläfst.
  49. Nimm zwei Stunden vor dem Schlafengehen eine 100mg Vitamin B6 Ergänzung für eine höhere Traumintensität.
  50. Setze drei klare Traumabsichten, bevor du nachts schlafen gehst.
  51. Lies so viel wie möglich aus Büchern über luzides Träumen.
  52. Schaffe dir deine eigene digitale Kunst, die von Träumen inspiriert ist, um Träume in den Vordergrund zu rücken.

Was ist real? Wenn es wirklich ist, was du fühlen, riechen, schmecken und sehen kannst, dann ist „real“ einfach ein elektrisches Signal, das von deinem Gehirn interpretiert wird.

-Morpheus, Die Matrix

Wie du sehen kannst, ist dies eine ziemlich lange Liste – die eine Vielzahl verschiedener Ansätze abdeckt.

Du denkst vielleicht, wooah – mach mal halblang!

Und das ist völlig in Ordnung. Die Liste ist immerhin eine Übersicht.

Von allen verfügbaren Optionen sind im Folgenden die fünf einfachsten und grundlegendsten Techniken aufgeführt, mit denen du beginnen solltest, um dein klares Traumtraining anzukurbeln:

  • Verbringe eine Stunde damit, etwas über luzide Träume zu lernen. – Du bist hier bereits am richtigen Ort.
  • Jedes Mal, wenn Du eine Tür öffnest, mache einen „Reality Check“. – Versuche, deine Hand durch die solide Tür zu drücken und frage dich, ob du träumst.
  • Plane deinen ersten klaren Traum – Schließe die Augen und stelle dir deinen ersten klaren Traum lebhaft vor.
  • Inkubiere einen klaren Traum, während du einschläfst. – Erinnere dich an deinen gewünschten Traum, während du einschläfst.
  • Wiederhole den letzten Schritt, wenn du in der Nacht aufwachst. – besonders nach 4-5 Stunden Schlaf.

Also, du solltest loslegen und die Schritte 1-3 jetzt sofort ausführen. Lies das nicht nur und vergiss es anschließend… tu es einfach! 🙂 (es ist OK, wir warten auf dich)

Diese Techniken fühlen sich zunächst etwas seltsam an, und du fragst dich vielleicht, warum du sie tun solltest. Das ist normal. Wenn du zu fortgeschrittenen Techniken kommst, kannst du sofort Feedback erhalten.

Und wenn du deinen ersten klaren Traum hast, wird endlich alles Sinn machen – z.B. warum du dich so verhältst, als wäre die Realität nicht mehr real.

Betrachten wir ein Beispiel für eine luzide Traumroutine, die sich im Laufe der Zeit entwickelt hat – nachdem ich vom Anfänger zum Fortgeschrittenen wurde.

Meine klare Traumroutine heute

Wie du vielleicht weißt, habe ich mir im Alter von 14 Jahren beigebracht, wie man klare Träume hat.

Ich las Stephen LaBerges klassisches Buch Exploring The World of Lucid Dreaming, welches, obwohl es 1990 geschrieben wurde, eine äußerst wichtige Goldgrube an Informationen für vermeintlich luzide Träumer bleibt.

Damals übte ich eine Reihe von Anfängertechniken, um meinen ersten klaren Traum zu verwirklichen. Der Schlüssel für mich war das völlige Eintauchen und die Entschlossenheit, meine Träume zu kontrollieren.

Heute hat sich meine Routine weiterentwickelt. Ich habe bereits die Grundlagen gelegt, also habe ich spontane, klare Träume, wenn ich diese Techniken kombiniere:

Meditation

Es gibt einen Halbschlafzustand, den ich erlebe, wenn ich mich ruhig und/oder schläfrig fühle, Tag und Nacht.

Ich liege sehr ruhig und entspannt und lasse meinen Geist treiben. Ich halte an diesem dünnen Strang des Bewusstseins fest, während ich meinen Körper trainiere, um bewusst einzuschlafen.

Das ist nicht nur tief entspannend, sondern erzeugt auch alle möglichen interessanten hypnagogischen Empfindungen: Schweben, geometrische Muster sehen, akustische Halluzinationen und flüchtige Traumimpressionen.

Meditation ist ein wirklich gutes Werkzeug für luzide Träumer, um die Selbstwahrnehmung und Visualisierungsfähigkeiten zu verbessern.

In unserem kostenlosen Kurs unterrichten wir viele Meditations- und Visualisierungsfertigkeiten mit einer spezifischen Ausrichtung auf luzides Träumen.

Traum-Tagebücher

Wenn es eine Technik gibt, die für häufiges luzides Träumen absolut notwendig ist, dann ist es, ein Traumjournal zu führen.

Verbringe 10 Minuten damit, deine Träume jeden Morgen aufzuschreiben, und du wirst feststellen, dass nicht nur deine Traumerinnerung und -intensität zunimmt, sondern auch viele weitere Momente spontaner Klarheit in der Traumwelt entstehen.

Inkubation

Das bedeutet, den Samen einer Idee in dein Unterbewusstsein zu pflanzen – damit du später davon träumen kannst.

Eine Möglichkeit, einen klaren Traum zu verwirklichen, ist die Phantasie/Visualisierung über eine bestimmte Traumhandlung oder Figur während des Tages.

So wie Horrorfilme Albträume verursachen können, können auch deine glücklichen Gedanken und Tagträume positive Trauminhalte verursachen.

Besonders, wenn es sich viszeral anfühlt.

Bonus: Wenn du nachts einschläfst, denke lautlos an das Mantra: „Ich werde heute Abend einen klaren Traum haben.“ oder „die nächste Szene wird ein Traum sein.„. Mache es zum letzten wachen Gedanken an jedem Tag.

Das erste, was man tun kann, wenn man klar ist.

Die ersten Dinge in luziden TräumenOK, jetzt hast du eine gute Vorstellung darüber, wie man einen klaren Traum hat.

Aber ebenso wichtig ist das Erste, was du in deinem Traum tun solltest, nachdem du klar wurdest.

Denn sonst wirst du dich wahrscheinlich durch die Aufregung von allein aufwecken!

Dies geschieht häufig, wenn man merkt, dass man träumt.

Aus diesem Grund ist es wichtig, deinen Traum zunächst zu stabilisieren:

  • Schaue dir die Handflächen an und studiere die Details.
  • Reibe deine Hände aneinander und spüre die Reibung.
  • Sag laut „Ich träume!“ oder „Klarheit jetzt!“.
  • Drehe dich um und spüre das Gefühl der Bewegung.

Jede dieser Techniken bewegt das höhere Bewusstsein des Gehirns auf die eine oder andere Weise. Und das ist der Schalter, der deinen halbluziden Traum in ein volles, luzides Erlebnis verwandelt.

Die Stabilisierung des Traums auf diese Weise wird auch dazu beitragen, dass er so lange wie möglich hält.

Was du sonst noch in deinem ersten klaren Traum tun kannst

Sobald du dich in deinem ersten klaren Traum stabilisiert hast, ist es wichtig, ruhig zu bleiben und einfach deine Umgebung zu erkunden.

Versuche im Allgemeinen nicht, zu früh aufregende Dinge zu unternehmen, wie z.B. den Teleport zum Mond.

Wenn der Traum noch nicht stabilisiert wurde, könnte dich die Euphorie versehentlich aufwecken.

Zuerst empfehle ich also, einfach nur zu spazieren oder zu schweben, Gegenstände in der Nähe zu berühren und die Atmosphäre zu genießen.

Genieße die Tatsache, dass dein unscharfer innerer Traum gerade in eine lebendige, greifbare virtuelle Realität verwandelt wurde.

Dies wird dir helfen, so lange wie möglich in deinem ersten klaren Traum zu bleiben.

Abschließende Überlegungen

Wir haben die Denkweise besprochen, die du brauchst, um einen luziden Traum zu erreichen, doch das war lediglich das Kratzen an der Oberfläche.

Also springe mit beiden Füßen ins Wasser und erkunde die tiefere Welt des luziden Träumens!

Melde dich einfach für unseren kostenlosen 10-tägigen E-Mail-Kurs an und wir werden dich bei deinen nächsten Schritten unterstützen:-)

Ebenfalls interessant zum Thema

Wie man beeindruckende luzide Träume hat

Experten sind sich einig, dass jeder in der Lage ist, luzide Träume zu haben. Das Träumen selbst ist eine normale Funktion des Geistes. Wir alle träumen jede Nacht, auch wenn wir uns nicht erinnern. Und wir alle erreichen ein bewusstes Sein, wenn wir jeden Tag wach sind. Was bedeutet es also, diese Zustände zu kombinieren? Wie kannst Du dir diese Zustände zu Nutze machen? Wir verraten Dir wie!

Wie fühlen sich luzide Träume an

Inzwischen kennst du also bereits die Definition von luzidem Träumen. Aber wie fühlen sich luzide Träume an? Vor Jahren, bevor ich meinen ersten luziden Traum hatte, hatte ich eine sehr genaue Vorstellung davon, wie sich ein luzider Traum anfühlen würde. Ich dachte, es wäre intensiv und magisch und ein wenig gruselig. Dies erwies sich als eine ziemlich genaue Darstellung...

Die 5 Traumarten

Träume sind nicht gleich Träume. Es gibt verschiedene Arten, die alle für sich interessante Eigenschaften aufweisen. Doch auch wenn diese Arten sehr unterschiedlich sein können, so kann man jede Art durch bestimmte Methoden zu einem luziden Traum wandeln. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit einer luziden Traumerfahrung deutlich erhöht. Wir verraten Dir die fünf Arten von Träumen und wie man sie luzid werden lässt.

Ebenen der Klarheit

Klarheit existiert in einem Spektrum. Sicher, man kann sagen, dass eine Person entweder luzide Träume hat oder nicht. Wenn du irgendein Bewusstsein hast, dass deine Realität ein Traum ist, oder irgendeine Ebene der bewussten Kontrolle, oder beides - dann bist du klar. Aber es gibt ein Ausmaß an zunehmender Klarheit, das zu definieren ist. Und genau das tun wir in diesem Artikel!

In 5 Schritten zu luziden Träumen

Ich träume klar und deutlich, seit ich 14 Jahre alt bin. Im Laufe der Jahre habe ich viel über die luzide Trauminduktion nachgeforscht. Ich habe viele verschiedene Übungen geübt und meine eigenen Wege entwickelt, um klar zu werden und im Traumzustand länger bewusst zu bleiben. Im Folgenden findest du eine Zusammenfassung all dessen, was funktioniert.

Ist luzides Träumen real?

Im Gegensatz zu vielen anderen Konzepten, ist luzides Träumen im Labor wissenschaftlich nachweisbar und die Effekte können immer wieder reproduziert werden. Tatsächlich gibt es nicht nur MRT-Hirnscan-Studien aus dem letzten Jahrzehnt, die die Existenz von Bewusstsein im Traum beweisen, sondern wie Du unten sehen wirst, nehmen luzide Träumer aktiv an wissenschaftlichen Experimenten teil, um unser Verständnis von Bewusstsein weiter zu entwickeln.