Einfaches luzides Träumen – In 5 Schritten zu luziden Träumen

Ich träume klar und deutlich, seit ich 14 Jahre alt bin. Im Laufe der Jahre habe ich viel über die luzide Trauminduktion nachgeforscht. Ich habe viele verschiedene Übungen geübt und meine eigenen Wege entwickelt, um klar zu werden und im Traumzustand länger bewusst zu bleiben.

Im Folgenden findest du eine Zusammenfassung all dessen, was funktioniert. Es ist meine große Aufgabe, luzide Träume für Anfänger zu ermöglichen. Es sind 5 sinnvolle Schritte um deinen Geist für luzide Träume zu begeistern.

Schritt 1: Verbessere deine Traumerinnerung

Das ist eine große Sache.

Du solltest deine Traumerinnerung verbessern, damit du dich jede Nacht an mindestens einen Traum lebhaft erinnerst. Vorzugsweise mehrere.

Sähe den Samen. Sag dir regelmäßig: „Ich werde mich an meine Träume erinnern“. Tue dies kurz vor dem Schlafengehen. Sag es immer wieder in deinem Kopf wie ein Mantra. Dies pflanzt das Verlangen in dein Unterbewusstsein.

Halte Deine Träume fest. Als nächstes starte ein Traumjournal und zeichne deine Träume auf. Bewahre es am Bett auf, damit du deine Träume aufschreiben kannst, sobald du aufwachst. Die mündliche Aufzeichnung deiner Träume auf deinem Handy ist eine weitere gute Option.

Betone deinen Wunsch. Diskutiere deine Träume mit deinen Freunden. Bleibe dir bewusst, dass Träume wichtig sind und in Erinnerung bleiben müssen. Registriere dich für die 10 Schritte zum luziden Träumen, um tägliche Erinnerungen und Motivation zu erhalten.

Arbeite Subliminal. Transportiere die Botschaft ins Unterbewusstsein.

Schritt 2: Realitätsprüfungen durchführen

Dies ist eine hervorragende, leicht verständliche Traumübung.

Realitätsprüfungen sind die Geheimwaffe derjenigen, die zu spontanen Dream Initiated Lucid Dreams (DILDs) neigen. Oder um es anders zu sagen: Du träumst, dann merkst du, dass du träumst. Du wirst luzid.

Versuche einfach eine unmögliche Aktion, wie z.B. deine Hand durch eine Wand zu drücken, während du dich fragst: „Träume ich?“

Realitätsprüfungen beweisen definitiv, ob du wach bist oder träumst. Wenn du wirklich schläfst – BINGO.

Dies ist das Ziel einer Realitätsprüfung. Realitätsprüfungen sind NICHT erforderlich, um deine Realität zu bestimmen wenn du wach bist, als ob du im Zweifel bist. Das würde bedeuten, dass du psychisch krank bist.

Ziel ist es, 10-20 Realitätskontrollen nach dem Zufallsprinzip den ganzen Tag über durchzuführen. Dies erhöht dein Selbstbewusstsein und programmiert die Frage.

Bald wirst du spontan in einem Traum eine Realitätsprüfung durchführen – und luzid werden.

Schritt 3: Lerne zu meditieren

Meditation ist wirklich wundervoll.

Wenn du das nicht schon wusstest, dann machst du es noch nicht richtig.

Wenn du meditierst, kannst du alle Arten von mentalen Effekten erleben, einschließlich hypnagogischer Halluzinationen, Gefühle der Euphorie und plötzlicher Einsichten. Meditation stimmt dich wie nie zuvor auf deinen inneren Zustand ein und hilft dir, dich in dir selbst friedlicher zu fühlen.

Die Forschung hat auch Meditation mit luziden Träumen verbunden. Denn es trainiert dich, bei Bedarf aktiv in veränderte Bewusstseinszustände einzutreten. Und es macht dich selbstbewusster und hilft dir, die Unwirklichkeit der Traumwelt öfter zu erkennen.

Beginne mit der Einführung einer einfachen 10-minütigen Atemmeditation in deinen Alltag. Dann geh tiefer. Ich finde finde mit Brainwave-Entrainment ist es sogar noch viel einfacher .

Meditation ist Teil vieler luzider Traumtechniken und besonders wertvoll, wenn man lernt, WILDs oder Wake Induced Lucid Dreams zu haben.

Schritt 4: Mehr Erfahrungen sammeln

Mit den ersten drei Schritten kannst du ganz einfach ein paar spontaner luzider Träume haben.

Aber wenn du es ernst meinst, regelmäßig luzide Träume zu haben, musst du mehr lernen. Dies wird dir helfen, die besten Induktionsmethoden für dich (aus den Dutzenden von verfügbaren) zu identifizieren und herauszufinden, was du mit deinen luziden Träumen machen solltest.

In den letzten fünf Jahren ist das luzide Träumen immer bekannter geworden. Neben dieser Website finden Sie unzählige Bücher, Websites, Foren, TV- und Filmbeiträge, die Ihnen Einblicke in das bewusste Träumen geben.

Schauen Sie sich auch meine Ressourcen-Seite für weiteres Wissen an.

Je mehr du tagsüber über luzide Träume nachdenkst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du nachts in deinen Träumen bewusster wirst. Dieser Teil ist wirklich einfach. Klare Träume kommen schneller zu denen, die davon besessen sind. Und diese Besessenheit kann jede Form annehmen, die du willst.

Schritt 5: Tief eintauchen

Wie ich schon sagte, wirst du einige tolle Erfahrungen mit den oben beschriebenen leicht verständlichen Traumtechniken machen. Aber dann ist es an der Zeit, tiefer zu gehen. Viel tiefer.

Nehmen Sie an einigen fortgeschrittenen Techniken teil, wie dem Wake Induced Lucid Dream (WILD). Dieser wurde ursprünglich von tibetischen Buddhisten in Form von Dream Yoga entwickelt. Wie der Name schon sagt, geht es darum, sich selbst zu trainieren, um direkt vom Wachzustand in einen klaren Traumzustand zu gelangen.

Das ist nicht so einfach. Aber sobald man es herausgefunden hat, ist der Gewinn enorm.

Oder wenn du eine vollständig geführte Erfahrung wünschst, die dich auf die nächste Stufe bringt (und es dir leicht macht!), melde dich jetzt für unseren kostenlosen Online-Kurs an.

Du wirst einige überraschende Dinge herausfinden, wenn wir dort ankommen!

Ebenfalls interessant zum Thema

Wie man beeindruckende luzide Träume hat

Experten sind sich einig, dass jeder in der Lage ist, luzide Träume zu haben. Das Träumen selbst ist eine normale Funktion des Geistes. Wir alle träumen jede Nacht, auch wenn wir uns nicht erinnern. Und wir alle erreichen ein bewusstes Sein, wenn wir jeden Tag wach sind. Was bedeutet es also, diese Zustände zu kombinieren? Wie kannst Du dir diese Zustände zu Nutze machen? Wir verraten Dir wie!

Wie fühlen sich luzide Träume an

Inzwischen kennst du also bereits die Definition von luzidem Träumen. Aber wie fühlen sich luzide Träume an? Vor Jahren, bevor ich meinen ersten luziden Traum hatte, hatte ich eine sehr genaue Vorstellung davon, wie sich ein luzider Traum anfühlen würde. Ich dachte, es wäre intensiv und magisch und ein wenig gruselig. Dies erwies sich als eine ziemlich genaue Darstellung...

Die 5 Traumarten

Träume sind nicht gleich Träume. Es gibt verschiedene Arten, die alle für sich interessante Eigenschaften aufweisen. Doch auch wenn diese Arten sehr unterschiedlich sein können, so kann man jede Art durch bestimmte Methoden zu einem luziden Traum wandeln. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit einer luziden Traumerfahrung deutlich erhöht. Wir verraten Dir die fünf Arten von Träumen und wie man sie luzid werden lässt.

Ebenen der Klarheit

Klarheit existiert in einem Spektrum. Sicher, man kann sagen, dass eine Person entweder luzide Träume hat oder nicht. Wenn du irgendein Bewusstsein hast, dass deine Realität ein Traum ist, oder irgendeine Ebene der bewussten Kontrolle, oder beides - dann bist du klar. Aber es gibt ein Ausmaß an zunehmender Klarheit, das zu definieren ist. Und genau das tun wir in diesem Artikel!

Ist luzides Träumen real?

Im Gegensatz zu vielen anderen Konzepten, ist luzides Träumen im Labor wissenschaftlich nachweisbar und die Effekte können immer wieder reproduziert werden. Tatsächlich gibt es nicht nur MRT-Hirnscan-Studien aus dem letzten Jahrzehnt, die die Existenz von Bewusstsein im Traum beweisen, sondern wie Du unten sehen wirst, nehmen luzide Träumer aktiv an wissenschaftlichen Experimenten teil, um unser Verständnis von Bewusstsein weiter zu entwickeln.

Warum sind wir im Traum nicht immer luzid?

Wenn ein luzider Traum ein Traum ist, in dem du weißt, dass du träumst, und Menschen sich mental trainieren können, um dies zu erreichen, warum sind wir dann nicht immer luzid im Traum? Warum wird es nicht einfach zum Standardzustand des Träumens? Warum akzeptieren wir unsere Träume vom Fliegen von Schweinen und Dinosauriern als Verlängerung des Wachlebens?