Was ist die CAT-Technik?

Die Zyklus-Anpassungs-Technik (Cycle Adjustment Technique; kurz CAT), ist eine einfache Methode, um zu lernen, wie man einen luziden Traum verwirklicht, indem man die Chemie des Körpers natürlich beeinflusst. Es erfordert die Anpassung der Schlafzyklen, um das Bewusstsein für die REM-Schlafphasen am frühen Morgen zu erhöhen.

Bei richtiger Anwendung sollten in einer Woche bis zu vier luzide Träume entstehen. Und für Anfänger kann es sehr effektiv sein: In einem Experiment mit 10 Schülern brachte die CAT-Technik 8 von ihnen bei, wie man in den ersten zwei Wochen einen luziden Traum verwirklicht, wobei durchschnittlich zwei luzide Träume während der Studie berichtet wurden.

Die CAT-Übung wurde von Daniel Love kreiert, einem erfahrenen luziden Träumer aus Großbritannien. Er hat ein tiefgründiges Buch über luzides Träumen geschrieben, mit dem Titel „Are You Dreaming?„. Das Buch enthält eine detaillierte Beschreibung von CAT zusammen mit Variationen und anderen Klartraumtechniken, die von Daniel Love geschaffen wurden.

Die grundlegenden Schritte zur Durchführung von CAT sind wie folgt:

Die Technik der Zyklus-Einstellung

SCHRITT EINS

Stelle deinen Wecker auf 90 Minuten vor deiner normalen Aufwachzeit. Tu dies jeden Tag für eine Woche, um deine Körperuhr zurückzusetzen. Infolgedessen wird CAT dir in der ersten Woche keine luziden Träume mehr geben.

SCHRITT ZWEI

Ab Tag 8 wechsle deine Aufwachzeit täglich um 90 Minuten. Normal, früher, normal, früher, früher und so weiter.

Wenn du ins Bett gehst, habe die Absicht, früher aufzuwachen und mache viele Realitätsprüfungen. Auch wenn du weißt, dass du zu einem späteren Zeitpunkt aufwachst, bereite dich mental auf einen frühen Start vor.

WIE ES FUNKTIONIERT

An normalen Tagen erwartet dein Körper, dass du früher aufstehst. So wird dein Geist stimuliert und wird eher bewusst, während du noch träumst. Dies verbessert dramatisch deine Chancen, viele luzide Träume in einer Woche zu haben, eventuell jeden zweiten Tag oder 4 mal pro Woche.

Wie du sehen kannst, ist die Zyklus-Anpassungs-Technik eine ziemlich einfache Möglichkeit, zu lernen, wie man einen luziden Traum verwirklicht. Es gibt keine Erinnerungen, Visualisierungen oder andere mentale Tricks zum Üben. Das Schwierigste ist, früh aufzustehen! Du musst dich an den Zeitplan halten, anderenfalls wird es unwahrscheinlich sein, dass die chemische Reaktion in deinem Körper ausgelöst werden.

Zyklus-Anpassungs-Technik: FAQ

Um wie viel Uhr soll ich beim Üben von CAT ins Bett gehen?

Gehe jede Nacht zur gleichen Zeit ins Bett. Dabei geht es um die Programmierung deiner Körperuhr, die wiederum ihren eigenen Timer einstellt, um bestimmte Chemikalien den ganzen Tag über freizusetzen. Je pünktlicher man ins Bett geht und zu den festgelegten Zeiten aufwacht, desto wahrscheinlicher ist es, luzide Träume zu induzieren.

Was soll ich tun, wenn ich früher aufwache?

Mach, was du willst, aber geh nicht wieder ins Bett! Du solltest in den nächsten 90 Minuten auch so oft wie möglich Realitätsprüfungen durchführen. Dann beginne deinen Tagesablauf wie gewohnt an. Wenn du tagsüber mehr Realitätsprüfungen durchführst, wird die spontane Luzidität gefördert.

Was passiert, wenn ich an einem normalen Tag früher aufwache?

Wenn du natürlich früher aufwachst, obwohl du schlafen solltest, liege einfach still und erinnere dich daran, viele Realitätsprüfungen durchzuführen, wenn du das nächste Mal träumst. Übe die MILD oder WILD luziden Traumtechniken und versuche, The Lucid Dreaming MP3 zu hören, das dir helfen wird, meditativ zu werden und bewusst wieder in den Traumzustand einzutreten.

Kann ich jemals lange schlafen?

Ja, aber nur an einem „normalen“ Wachtag. Versuche einfach, es auf ein Minimum zu beschränken, damit du deinen neu optimierten Schlafzyklus nicht durcheinanderbringst.

Wie lange sollte ich die Zyklus-Anpassungs-Technik üben?

Sobald CAT regelmäßig luzide Träume erzeugt, kannst du diese Traumübung so lange verwenden, wie du willst. Daniel Love empfiehlt, den ersten Schritt zu wiederholen (90 Minuten früheres Aufwachen jeden Tag für eine Woche), um den Zyklus alle paar Monate zu aktualisieren.

Probiere die Technik der Zyklus-Anpassung selbst aus. Anfänger können mit dieser sehr einfachen Traumübung lernen, wie man in wenigen Wochen einen Klartraum erlebt…

Ebenfalls interessant zum Thema

Die 4 Arten von Traumzeichen die dir helfen, luzid zu werden

Viele luzide Träumer benutzen Traumzeichen, um zu erkennen, wann sie träumen und werden so spontan luzid. Traumzeichen liefern praktische Hinweise auf die Luzidität und entzünden dein rationales Gehirn, um bei der Realisierung mitzuwirken: "Moment mal! Ich muss träumen!" Je mehr Aufmerksamkeit du darauf richtest, Traumzeichen zu erkennen, desto eher wirst du sie bemerken. In diesem Artikel werden wir uns mit den vier Arten von Traumzeichen befassen und wie man sich mit ihnen vertraut macht.

Mit Realitätsprüfungen zu luziden Träumen

Die Realitätsprüfung ist eine einfache Technik für luzides Träumen, die entwickelt wurde um das Bewusstsein am Tag zu erhöhen und in die Träume bei Nacht einzudringen. In Kombination mit anderen Traumübungen können Realitätsprüfungen deine Bemühungen unterstützen. Sie können auch luzide Träume stimmulieren - durch eine mentale Gewohnheit der Realitätsprüfung.

Wie man die geführte Meditation durchführt

Lerne mit dieser einfachen praktischen Anleitung, wie man geführte Meditation durchführen kann. In diesem Artikel zeige ich dir die besten geführten Meditations-Audios und Tipps zur tieferen Entspannung. Das Ziel ist es, deine Selbstwahrnehmung und deine Visualisierungsfähigkeiten für luzides Träumen zu verbessern. Mit der Zeit wirst du vielleicht direkt in den Zustand des luziden Träumens gleiten...

Wach auf und leg dich wieder ins Bett: Klarträume mit WBTB

Wake Back To Bed, oder die WBTB-Methode, ist eine Variante der Cycle Adjustment Technique mit einem wesentlichen Unterschied: Die Ergebnisse sind sofort sichtbar. Du kannst diese Methode an jedem Tag der Woche oder nur am Wochenende anwenden - es liegt an dir. Je mehr du diese Technik des luziden Träumens praktizierst, desto mehr luzide Träume kannst du haben.

Meditation – Übung für luzide Träume

Meditation und die daraus resultierende Bewusstseins-Situation gehen Hand in Hand mit vielen Klartraum-Übungen. Zum Beispiel ist der Akt der Meditation Teil der Mnemonic Induction of Lucid Dream (MILD) und Wake Induced Lucid Dream (WILD) Techniken und eignet sich hervorragend, um träumende Fähigkeiten wie Visualisierung (zum Ändern der Szenerie) und das Einleiten fokussierter Bewusstseinszustände (zum Verlängern deiner luziden Träume) zu verbessern.

Luzide Träume im Wachzustand auslösen (WILD)

Der beste Gehirnmanipulation, den ich je erlebt habe, ist der "Wake Induced Lucid Dream" oder WILD. Der Name sagt es schon: Während einem WILD geht man buchstäblich von einem physischen Wachzustand direkt in einen schlafenden, luziden Traumzustand über. Obwohl nicht die einfachste Technik, hat sie zwei große Vorteile...